Bafang Pedelec Motor zerlegen – Hallsensoren geröstet (?) – Sensoren testen

Bafang Demontage
1. Versuch … 2mm Alublech-‚Hilfs-Werkzeug‘
halten dem Drehmoment beim Öffnen  nicht Stand
2013-06-29 23_53_26-IMAG0941

Nachtrag

  • Ob wohl eines dieser ein Werkzeuge (ebike-solutions.de) passen würde ? Der Hebel vom Werkzeug allein wird kaum reichen für das Drehmoment zum öffnen  …
  • Idee: Eine Hilfsplatte am Deckel anschrauben und die am Schraubstock einspannen?
    Müsste auch gehen, also die originalen Senkkopfschrauben am Deckel ersetzen durch etwas längere (halten den Motor im inneren am Gehäuse fest) und Platte mit auf den Deckel schrauben …

2. Versuch  – Werkzeug Schraubstock Laughing
und Gehäuse erwärmen, Deckel unten kühlen (keine Ahnung ob’s was gebracht hat – aber die ersten Versuche aufzudrehen brachten nix)..
2013-06-29 23_54_35-IMAG0937 2013-06-29 23_55_17-IMAG0940

.. so fest musste ich den Schraubstock noch nie gegen Verdrehen festmachen, und zwei- dreimal nachspannen damit der eingespannte Gehäusedeckel nicht durchrutscht  …. & die Spuren sind unübersehbar &  ich wollte schon mangels Muckis und Hoffnung, was anderes als den Schraubstock und Tisch zu bewegen,  aufgeben, aber :
2013-06-29 23_55_53-IMAG0943.jpg - Windows-Fotoanzeige 2013-06-29 23_57_21-IMAG0945.jpg - Windows-Fotoanzeige
offen !

Hallsensoren

Dann rausnehmen, auf der anderen Motorseite: Platine mit dem ersten Hallsensor oben (AH 44E Unipolar Hall Switch Circuit)  – sieht noch gut aus ..
2013-06-29 23_58_42-IMAG0951.jpg - Windows-Fotoanzeige
die anderen auf der Unterseite (im Motor) weniger, braunes Zeug blättert ab, machen verschmorten Eindruck, Aufdruck nicht lesbar, braunes krustiges Zeug am Zewa:
2013-06-30 00_13_16-IMAG0971.jpg - Windows-Fotoanzeige

2013-06-30 00_14_26-IMAG0965.jpg - Windows-Fotoanzeige

lässt sich abmachen, die inneren Hallsensoren sind andere :  AH-61 bipolar latchAH61 bipolar latch Hallsensor

Würde mal sagen, die ca. 180°C bei denen das Lot flüssig wird wurden nicht zwingend erreicht, aber andererseits ausschließen wollte ich das nicht, die Lötpunkte hatten durchaus etwas matte Patina (sauber verlötete mit nicht aufgewärmten Flussmittel glänzen eigentlich).

Hallsenor-Funktionstest

Auf zum Test: 1 kOhm Pull-Up Widerstand am Sensorausgang gegen Versorgungsspannung (zB. 9V Block) versorgt die LED, wenn der Hallsensor nicht schaltet; wenn er schaltet zieht der Hall den Widerstand auf Null = LED aus.

Test des AH44E (unipolar Hallsensor – Raddrehzahl/Geschwindigkeit):

Test der AH-61 (bipolar latch Hallsensor im Motor -schaltet an/aus, beim Wechsel von Nordpol/Südpol Magnetfeld)

Test der AH-61 alle drei auf der Platine über die Anschlusskabel

Im Grunde sind die Hallsensoren gut zugänglich sofern der Gehäusedeckel erst mal runter gebracht ist.

 Ganz eindeutig war der Test nicht – zunächst schien ein Sensor mal zu funktionieren, mal nicht.
Dann ging’s aber wieder – ebenso im Gehäuse (incl. der Kabel, Verlötung etc …)
Ich habe also noch die bipolaren Hall’s erneuert … und siehe da – der Motor läuft wieder Cool

Nur die Stecker (JST – z.B. erhältlich hier) am Kabelende zum Controller sehen auch nicht gut aus – zwei Kontaktfedern sind abgerissen.
Außerdem hat mein derzeitiger Motor einen 9-poligen Motorstecker, das wollte ich nach der Reparatur auch haben – Lieferquelle leider derzeit unbekannt.
9-poliger-Motorstecker

Demnächst also noch nach Mantel, Schlauch, Felgenband schauen und fertig ist das hoffentlich stabil reparierte Ersatzrad.

Die andere, eher mechanische Seite des Motors …

Zahnräder sehen noch tipptopp aus (ca 600 km / 1 Jahr gelaufen) – von daher eigentlich unnötig diese (andere) Seite aufzumachen (die drei Senkkopfschrauben gehen auch irre schwer auf !!)

2013-06-30 00_16_31-IMAG0957.jpg

Bafang offen – Zahnräder

Wie kam’s zum Ausfall ?

Vermutlich haben die Hallsensoren bei etwa 10 Minuten extremer Steigung, voller Unterstützung bei kleinstem Gang und quasi Gehgeschwindigkeit (aber nicht sonderlich warmen Wetter) einen Hitzeschlag abbekommen. Da hatte die Unterstützung zum ersten Mal ausgesetzt, nach paar Minuten gings aber weiter.

Wie äußerte sich der Fehler ?

Eine weitere Ausfahrt ging soweit gut – kurzzeitige Aussetzer ohne besondere Last waren duch Aus-Einschalten des Systems wieder zu beheben, beim weiteren vollen Akku ging nach paar hundert Metern jedoch gar nichts mehr … bestenfalls noch ein kurzes Zucken am Hinterrad.

Auch Anfahrhilfe geht nicht – Tretlagersensoren als Fehlerquelle fallen also aus. Manchmal war gleich nach dem Einschalten jeoch paar Sekunden Vortrieb da.

Besondere Geräusche (sollen typisch für Störungen an Hallsensoren sein) wären mir nicht aufgefallen. Wobei der neue Motor doch ruhiger läuft.

Erfahrungen mit der Reparatur ?

Naja, noch keine praktischen .. ich fahr grad lieber mit meinem neuen Motor.
Und den Freilauf muss ich auch auch anschauen: Bei aufgeschraubtem Motordeckel blockiert der derzeit.

Was noch anzumerken ist: ohne den richtigen Antrieb geht nix

Dass mit dem Öffnen des Motors jede Garantie erlischt sollte klar sein, einiges an Geschick und Enthusiasmus samt Zeit und Geduld für die Reparatur mitbringen schaden auch nicht.
Meine Entscheidung erst einen neuen Motor einzubauen und in aller Ruhe rumzuprobieren war goldrichtig – denn es gibt nur eines das schlimmer ist als auf einer Steige von einem Pedelec überholt zu werden: selbst auf einem nicht funktionierenden zu sitzen 😉